Tag 6:Wettlauf gegen die Zeit

Nach einem langen Flug kommst du endlich am Flughafen Kairo-International an.
Da du in der Eile nur Handgepäck mitgenommen hast, musst du zum Glück nicht auf deinen Koffer warten. Du steigst in das nächste Taxi nach Kairo City und versuchst jemanden zu finden, der Schnuffi gesehen hat. Leider verstehen die meisten deine Sprache nicht. Auch der Taxifahrer antwortet nur mit einem unverständlichen Grunzen. Vielleicht aber auch besser, dass er sich auf den Verkehr konzentriert. Überall hörst du es hupen und die trockene Luft stinkt ekelig nach Benzin.

Zum Glück hast du dein blaues Pfingstzeltlager T-Shirt vom letzten Jahr im Rucksack. Du zeigst  es Leuten auf der Straße und tippst immer wieder auf Schnuffi, der in der Mitte aufgedruckt ist. Die meisten schütteln aber nur verwirrt mit dem Kopf. Am Ende der Straße siehst du einen Autoverleih. Du blätterst noch mal im Tagebuch. Stimmt, Schnuffi hat sich ja ein Auto geholt und ist damit in die Wüste gefahren. Vielleicht erinnert sich ja hier jemand an ihn.
Du stürmst in den Verleih und hältst dem Mann am Schalter das T-Shirt hin. Er lächelt und fragt “Bist du ein Freund von Schnuffi?”.
Schnell nickst du eifrig. Daraufhin gibt er dir eine Karte und wirft dir auch noch einen Autoschlüssel zu.
“Ich bin Schnuffis Kontakt hier in Ägypten. Schnuffi hat mir schon gesagt, dass vielleicht später noch ein Assistent kommt. Er hat auch schon für alles bezahlt. Auf der Karte ist die Stelle markiert, wo er sein Lager aufschlagen wollte.”

Die Stelle auf der Karte scheint nicht so weit weg von der Stadt zu sein und liegt sogar in der Nähe einer Straße. Vorsichtig fährst du zu den angegebenen Koordinaten.

„Ein Glück, dass die Strecke durch die Wüste geht. Da ist es nicht so schlimm, dass ich noch nie Auto gefahren bin“, denkst du dir.
Aus der Ferne siehst du schon zwei Zelte. Hier muss es sein. Du kommst am verlassenen Lager an. Aber etwas ist komisch. Irgendwas stimmt hier ganz gewaltig nicht. Wo ist denn Schnuffi? Hat er das Auto nicht gehört?
Als du in das Zelt rein gehst fällt dir auf, dass Schnuffi sich komplett in eine Mumie verwandelt hat. Wie kann das sein? Bisher ist das doch nur nachts passiert und es ist doch jetzt heller Tag!

Du rufst seinen Namen, aber er guckt euch nur an, fuchtelt mit den in Bandagen eingewickelt Armen und sagt “MRGLÜRMELBRLWR!” und dreht sich von dir weg.
Mit schleifenden Füßen stapft er langsam Richtung Pyramide. 

 

Wie du im Flugzeug mit der Code-Scheibe herausgefunden hast, kannst du Schnuffi nur mit dem Honig retten, der in der Grabkammer gelagert wird.
Schnuffi scheint dich auch nicht zu erkennen und wer weiß, was er unter dem Einfluss des Fluchs anstellt.
Du beschließt deshalb Schnuffi erstmal mit ein wenig Abstand zu folgen.

An der Pyramide angekommen geht er erst in den Vorraum. Vorsichtig schleichend folgst du ihm. Es riecht moderig und ist dunkel, trotzdem entdeckst du dort auch die Hieroglyphen, die du schon aus dem Tagebuch kennst.
Danach geht Schnuffi durch einen großen Torbogen. Das muss der Eingang zur Grabkammer sein. Du versucht ihm weiter zu folgen, aber aus dem Torbogen schnellt eine Steinplatte runter und versperrt dir den Weg. Eine tiefe Stimme sagt:

“Nur die Toten haben hier Zutritt! Verschwinde von hier oder der Fluch des Pharao kommt auch über dich!”.

Du konntest noch eine schnellen Blick erhaschen, wie Schnuffi sich in einen Sarkophag gelegt hat, neben ihm ein Topf mit Honig.

 

Du trommelst noch gegen die Steinwand, aber sie rührt sich nicht.
Es wird langsam dunkel und immer kälter. Daher beschließt du zu Schnuffis Zeltlager zurückzukehren. Morgen früh überlegst du dir einen Plan wie du die Pyramide überlisten und Schnuffi retten kannst!

 

Tagesaufgabe:

 

Bastel eine Mumie im Sarkophag. Alles was du dafür benötigst, findest du in deinem Abenteuerpaket. 

Für den Sarkophag schneide vorsichtig die beiden Vorlagen aus. 
Du darfst nur die durchgehenden Linien schneiden. 

Danach falte die kleinen Klappen an den gestrichelten Linien nach innen.

So kannst du schon sehen, wie der Sarkophag nacher aussieht. Beide Teile werden gleich gebaut, sind nur unterschiedlich groß.
Wenn du jetzt weißt welche Seiten Innen und welche Außen sind, kannst du den Sarkophag schon bemalen. Das geht ein bisschen einfacher als nach dem zusammenbauen. Aber auch das geht natürlich. 

 

Die dreieckigen Felder sind zum kleben da. Gebe vorsichtig ein bisschen Kleber darauf und klebe deinen Sarkophag gut zusammen. 
Wenn du dir nicht sicher bist wie es geht, frage deine Eltern um Hilfe.

 

Wenn dein Sarkophag fertig ist basteln wir die Mumie:

Falte den Pfeifenputzer in der Mitte  und mache auf einer Seite eine kleine Schlaufe. Das istd er Kopf. Die beiden lockeren Enden kannst du verdrehen und nach oben biegen. Das werden die Füße. 
Nimm jetzt die restliche Watte aus deinem Abenteuerpaket und forme deine Mumie wie du magst.
Wickel zuletzt die Mullbinden fest um den Körper aus Watte, knote sie fest und klebe die Wackelaugen auf.

Wenn du magst, kannst du Sarkophag und Mumie noch beliebig verziehren. 


Schick uns ein Photo deiner Mumie im Sarkophag für die Punkte. 

 

 

Übernachtungs-Challenge:

Ein Zeltlager ohne Zelten? Das geht natürlich nicht. Über das Pfingstwochenende starten wir daher die Übernachtungs-Challenge. 
Schlafe entweder direkt heute von Freitag auf Samstag oder morgen von Samstag auf Sonntag in einem Zelt bei dir im Garten.  Vielleicht kannst du dich ja mit Freunden verabreden oder deine Eltern machen sogar mit. 

 

Du hast keinen Garten? Kein Problem!

Dann werde kreativ und bau dir in der Wohnung eine Burg oder eine Bude. 

 

Schick uns viele Fotos von deinem mini-Zeltlagerabenteuer. Wir freuen uns schon. 
Aus den Fotos machen wir dann ein großes Gruppenbild von allen Teilnehmer*innen und Leiter*innen die bei diesem online Zeltlager mit dabei waren.

Für das Absolvieren der Challenge sammelst du auch nochmal 10 Punkte für die Verlosung. 

Sicherheit geht natürlich vor. Lies mit deinen Eltern aufmerksam die Sicherheitshinweise aus dem Abenteuerpaket.

Wir haben dir den Zettel hier auch noch mal verlinkt.
 

Sicherheitshinweise
Hier noch mal die Sicherheitshinweise für deine Eltern zur Übernachtungs-Challenge
Elterninformationen Sicherheit.pdf
PDF-Dokument [192.4 KB]

Was? Noch ein Video?
Michael und Bernhard möchten dir auch noch einen Gruß zum Start in die Übernachtungs-Challenge mitgeben:

Für dein Zeltlagerabenteuer haben wir dir viel Ausrüstung mit in dein Abenteuerpaket gepackt:

 

- Eine Taschenlampe damit du auch im dunkeln alles findest.

- Einige Knicklichter, damit du dir den Weg markieren kannst.
(Knicke sie aber erst wenn es dunkel wird)

- und ein paar Snacks
(wenn die denn die Woche mit dir alleine überlebt haben :D)

Falls du Nachts noch ein bisschen Nervenkitzel möchtest, haben wir dir hier eine Die drei ??? Geschichte verlinkt die du dir noch anhören kannst. (Wenn die zu gruselig ist, vielleicht besser zusammen am Tag mit deinen Eltern und nicht alleine im Zelt)


Wir wünschen dir viel Erfolg bei deiner Übernachtungschallenge und freuen uns schon auf die vielen Fotos von deinem Abenteuer!

Zeit für ein Quiz:
Heute geht es um Pfingsten und das Pfingstzeltlager. 

Klick auf das Bild oder gib den Code

02989422 auf kahoot.it ein.

Die Lösung von gestern hattet ihr alle richtig. Super gemacht!
Dazu passend, hier ein Bild von Samuel. 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Kolpingjugend Bezirk Bielefeld

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.